Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Grundlegende Bestimmungen
1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Jenny Schwab-Karimov) über die Internetseite berlinbeauty.de schließen, soweit diese eine kosmetische Behandlung, Massagen und ähnliche Leistungen zum Gegenstand haben.
1.2. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.
1.3. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

2. Zustandekommen des Vertrages bei Terminen
2.1. Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von kosmetischen Behandlungen, Massagen sowie Pediküre und Maniküre Behandlungen (nachfolgend zusammenfassend als „Behandlung“ bezeichnet).
2.2. Unsere Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.
2.3. Sie können ein verbindliches Angebot (Bestellung) über das Online-Warenkorbsystem abgeben. Dabei werden die zur Buchung beabsichtigten Behandlungen auf einer Website mit der Domain https://buchung.treatwell.deim "WARENKORB" abgelegt. Über die entsprechende Schaltfläche in der Navigationsleiste können Sie den "Warenkorb" aufrufen und dort jederzeit Änderungen vornehmen. Nach Auswahl des gewünschten Mitarbeiters bzw. der gewünschten Mitarbeiterin sowie eines gewünschten Termins wird der Bestellablauf mit Betätigung der Schaltfläche „WEITER“ fortgesetzt. Nach der Eingabe der persönlichen Daten werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
2.4. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion "zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Bestellung abzubrechen.
2.5. Mit dem Absenden der Bestellung über die entsprechende Schaltfläche „JETZT KAUFEN“ geben Sie ein verbindliches Angebot bei uns ab.
2.6. Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Ihrer Bestellung, die noch nicht zum Vertragsschluss führt.
2.7. Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt innerhalb von 2 Tagen durch Bestätigung in Textform (z.B. per E-Mail), in welcher Ihnen die Buchung bestätigt wird (Buchungsbestätigung). Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Buchung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.
2.8. Ihre Anfragen zur Erstellung eines Angebotes sind für Sie unverbindlich. Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.
2.9. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

3. Leistungserbringung bei Behandlungen
3.1. Die Durchführung der Behandlungen in der in den jeweiligen Angeboten beschriebenen Form erfolgt zu den vereinbarten Terminen.
3.2. Die Leistungserbringung kann sowohl durch die Anbieter persönlich als auch durch einen Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin erbracht werden.
3.3. Bei Absage einer Behandlung aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Mitarbeiters bzw. der Mitarbeiterin wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigen Grund werden gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen unverzüglich zurückerstattet.
3.4. Bei Behandlungen, die aus mehreren Behandlungsterminen bestehen, erfolgt bei Absage eines Termins aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Mitarbeiters bzw. der Mitarbeiterin wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigen Grund die Nachholung der abgesagten Behandlung an einem Ersatztermin.

4. Zustandekommen des Vertrages beim Gutscheinerwerb
4.1. Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Gutscheinen zur Erbringung von Behandlungen durch uns.
4.2. Unsere Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.
4.3. Sie können eine unverbindliche Anfrage über das Online-Formular abgeben. Sodann erhalten Sie von uns ein Angebot in Textform (z.B. E-Mail), in welcher Ihnen der Erwerb eines Gutscheins angeboten wird.
4.4. Dieses Angebot können Sie innerhalb von fünf Tagen annehmen.
4.5. Sollten Sie keine entsprechende Nachricht erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Anfrage gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.
4.6. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

5. Rücktritt / Stornierung
5.1. Sie können bis zu 24 Stunden vor Behandlungsbeginn kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt bedarf der Textform (z.B. E-Mail). Maßgeblicher Zeitpunkt zur Fristwahrung ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns.
5.2. Der Rücktritt weniger als 24 Stunden vor Behandlungsbeginn ist kostenpflichtig.
5.3. Bei Rücktritt wird eine Gebühr von 50% der Behandlungskosten erhoben. Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.
5.4. Im Falle der Nichtinanspruchnahme oder teilweisen Nichtinanspruchnahme an der gebuchten Behandlung ist keine Rückerstattung von Behandlungsgebühren möglich.
5.5. Das gesetzliche Widerrufsrecht wird hierdurch nicht berührt, es besteht unabhängig von dem Bestehen oder Nichtbestehen dieses zusätzlichen Rücktrittsrechts.

6. Ersatzteilnehmer
Sie können jederzeit vor Kursbeginn einen Ersatzteilnehmer benennen. Für diese Umbuchung entstehen Ihnen keine Kosten.

7. Auszahlung und Gültigkeit von Gutscheinen
7.1. Soweit ein Gutschein bei uns erworben wurde, hat weder der Erwerber noch ein sonstiger Dritter einen Anspruch auf Auszahlung des durch den Gutschein verkörperten Betrages.
7.2. Soweit ein Gutschein in Anspruch genommen werden soll, ist dazu die Vorlage des Gutscheins im Original notwendig. Ohne die Vorlage des Gutscheins besteht kein Anspruch auf Durchführung einer Behandlung.

8. Gewährleistung
Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

9. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand
9.1. Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).
9.2. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.
9.3. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

II. Kundeninformationen

1. Identität des Anbieters
Jenny Schwab-Karimov
Berlin Beauty
Brunowstrasse 49
13507 Berlin
Deutschland

Telefon: 030/ 36 44 45 46

E-Mail: info@berlinbeauty.de

Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr.

Wir sind nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages
Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der Regelungen "Zustandekommen des Vertrages" unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung
3.1. Vertragssprache ist deutsch.
3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.
3.3. Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Dienstleistung
Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich im jeweiligen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten
5.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.
5.2. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.
5.3. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.
5.4. Soweit nichts anderes vereinbart ist, hat bei Buchung von Behandlungen die Zahlung spätestens am Behandlungstermin vor Ort vor Beginn der Behandlung zu erfolgen, ansonsten besteht kein Anspruch auf Erbringung der Leistung.

6. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht
Die Mängelhaftung richtet sich nach der Regelungen in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).